Bochumer Theologen laden zur Diskussion über die Kommunikation der Kirche

Fachschaft der katholisch theologischen Fakultät der Ruhr-Uni lädt am Mittwoch, 24. Oktober, zum „Dies Academicus“ mit Erik Flügge, Hannes Leitlein, Kim de Wildt und Elzbieta Kucharska-Dreiß.

„Wir müssen reden“ ist die Überschrift des Akademiker-Tags an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Bochumer Ruhr-Uni, der am Mittwoch, 24. Oktober, die kirchliche Kommunikation auf den Prüfstand stellt. Als Referenten konnte die Fachschaft der Fakultät den Buch-Autor Erik Flügge („Der Jargon der Betroffenheit. Wie die Kirche an ihrer Sprache verreckt“ oder „Eine Kirche für viele statt heiligem Rest“), den stellvertretenden Chef der „Zeit“-Beilage „Christ und Welt“, Hannes Leitlein, die Bonner Liturgiewissenschaftlerin Kim de Wildt und die Würzburger Theologin und Sprachwissenschaftlerin Elzbieta Kucharska-Dreiß gewinnen.

Der „Dies Academicus“ ist offen für alle Interessierten. Das Programm beginnt um 12 Uhr im Saal 1 des Veranstaltungszentrums der Ruhr-Uni mit einer Begrüßung durch Dekan Thomas Söding und endet um 18 Uhr mit einem Gottesdienst in der Universitätskirche St. Augustinus und einem Empfang in den Räumen der Initiative Campussegen der Hochschulseelsorge des Ruhrbistums. Für die Planung des Akademiker-Tags bitten die Organisatoren der Fachschaft um eine Anmeldung per E-Mail bei Matija Vudjan und Miriam Pawlak vom Fachschaftsrat.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse