Zukunftsbild-Projekte des Bistums Essen wollen Lust auf Kirche machen

Nach dem offiziellen Abschluss der ersten Zukunftbild-Projektphase im Frühjahr werden nun zehn der ehemals 20 Themen in einer neuen Projektstruktur weitergeführt. Erstmals haben sich die Leiter dieser neuen Projekte nun zu einem gemeinsamen Austausch getroffen.

Pop-Kantoren, Trauteam oder Pilgerweg – neben den vielen Veränderungen in den Pfarreien geht die Arbeit an der Zukunft des Bistums Essen auch künftig in herausragenden Projekten weiter. Während zehn der ehemals 20 Zukunftsbild-Projekte des Ruhrbistums mittlerweile im Rahmen der regulären Arbeit der Bistums-Verwaltung weiter betreut werden oder bereits abgeschlossen sind, werden nun zehn Themen in teilweise neu strukturierten Projekten bearbeitet. Zu einem ersten Austausch trafen sich die Leiter dieser neuen Zukunftsbild-Projekte jetzt im Essener Generalvikariat.

Deutlich wurde dabei die gemeinsame Ausrichtung der Projekte. Viele Angebote möchten neue Zielgruppen auf die Kirche aufmerksam machen oder den Gemeinden helfen, solche zu erschließen – zum Beispiel die Segnungsgottesdienste für Neugeborene, die Citypastoral am Dom, das Trauteam, die Sozialpastoralen Zentren oder das ProjektWillkommenskultur. Andere wollen dem alten oder neuen kirchlichen Publikum Lust machen, sich mit dem eigenen Glauben zu beschäftigen, wie das Pilgerweg-Projekt, das Zentrum für Tod und Trauer oder die Pop-Kantoren. Auch die Möglichkeit, in der Kirche Innovation zu entwickeln und umzusetzen, steht bei den Zukunftsbild-Projekten im Fokus, zum Beispiel beimGründerbüro oder bei der Initiative zum Verbleib in der Kirche.

So nannten die neuen Projektleiter zum Beispiel Punkte wie „die Chance, ein neues, unverhofftes Bild von Kirche in schwierigen Zeiten zu gestalten“, „der Kirche ein Gesicht geben“, „neue Identifikationen mit Kirche ermöglichen“, „einladend Kirche sein“ oder „Mut machen, trotz allem und gerade jetzt neue und andere Wege zu gehen“ als Motivationen für ihr Engagement.

Informationen zu allen – alten und neuen – Zukunftsbild-Projekten gibt es auf der entsprechenden Internetseite.

Leitung des Dezernates

Domkapitular Msgr. Dr. Michael Dörnemann

Zwöfling 16
45127 Essen

Geschäftsführung — Aktion für das Leben

Mechthild Jansen

Zwölfling 16
45127 Essen

Persönlicher Referent

Markus Etscheid-Stams

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse